Empfehlenswertes zum Nachlesen

Wo steht denn das?

Die vorgestellten Beiträge zu den Magdeburger Parks und Gärten basieren überwiegend auf Ergebnissen von Archivrecherchen oder bilden zumindest den gegenwärtig zu erlangenden Informationsstand ab. Sie sind hier als Kurzinformation gedacht und sollen natürlich auch unterhaltsam sein. Deshalb wurde auf das „wissenschaftliche Fußnoten-Gefolge“ verzichtet. Für eine ausführlichere und durch Quellennachweise untersetzte Publikation (die seit langem überfällig ist!) hoffen wir weiter auf günstigere Umstände, irgendwann …

Bis dahin wären aber einige bereits vorliegende Veröffentlichungen zu empfehlen, welche entweder als Klassiker unter den Schriften zum Magdeburger Grün gelten, als neue Betrachtungen inhaltlich besonders beachtenswert sind – oder dem interessierten Besucher dieser Website vielleicht einfach lesenswert erscheinen.

  • Hesse, Robert: Die Parkanlagen der Stadt Magdeburg. Magdeburg, 1907.
  • Hoke, Gisela: Herrenkrug. Die Entwicklung eines Magdeburger Landschaftsparkes. Herausgegeben vom Magistrat der Stadt Magdeburg, Dezernat Umwelt. Magdeburg, 1991.
  • Keller, Michael: Zur Anlagengeschichte des Stadtparks Rotehorn in Magdeburg. In: Sachsen-Anhalt. Journal für Natur- und Heimatfreunde, herausgegeben vom Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V., Nr. 3/2005.
  • Keller, Michael: Stadterweiterung und neues Grün. Die Entwicklung des städtischen Grüns während der Amtszeit von Oberbürgermeister Hasselbach. In: Carl Gustav Friedrich Hasselbach (1809-1882) – Konservativer Oberbürgermeister einer dynamischen Stadt. Herausgegeben von Maren Ballerstedt, Peter Petsch u. Matthias Puhle. Magdeburger Schriften, Band 1. Halle/S., 2008.
  • Keller, Michael: „… stets so gütige Theilnahme bewiesen …“. Johann Gottlob Nathusius als ein Förderer des öffentlichen Grüns der Stadt Magdeburg. In: Jahresschrift der Museen des Landkreises Börde, Band 52 (19). Haldensleben, 2012.
  • Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt (Hrsg.), Landeskonservatorin Dr. Ulrike Wendland: Gartenkunst und Gartendenkmalpflege in Sachsen-Anhalt. Beiträge zur Denkmalkunde 5. Halle/S., 2011.
  • Landeshauptstadt Magdeburg/Kulturamt (Hrsg.): 100 Jahre Gruson-Gewächshäuser 1896-1996. Magdeburg, 1996.
  • Landeshauptstadt Magdeburg/Stadtplanungsamt (Hrsg.), Sabine Ullrich: Der Garten der Möllenvogtei und des Erzbischofs. Dokumentation Nr. 77. Magdeburg, 2005.
  • Landeshauptstadt Magdeburg/Stadtplanungsamt (Hrsg.): Grüner Ring Magdeburg. Konzept und Übersichten: Heidemarie Titz, Text: Michael Keller. Magdeburg, 2016.
  • Lenné, Peter Joseph: Ueber die Anlage eines Volksgartens bei der Stadt Magdeburg. Auszug aus den Verhandlungen des Vereins zur Beförderung des Gartenbaues in den preußischen Staaten. Berlin, 1825.
  • Schoch, Gottlieb: Der Friedrich Wilhelms-Garten zu Magdeburg. In: Blätter für Handel, Gewerbe und sociales Leben (Montagsblatt), Nr. 20-24/1892.
  • Titz, Heidemarie: „… mit besonderer Liebe bearbeitet“. Der Klosterbergegarten in Magdeburg. In: Sachsen-Anhalt. Journal für Natur- und Heimatfreunde, herausgegeben vom Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V., Nr. 1/2005.
  • Trippler, Katja: Die Parkanlage Herrenkrug in Magdeburg. In: Sachsen-Anhalt. Journal für Natur- und Heimatfreunde, herausgegeben vom Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V., Nr. 2/2005.
  • Weinreich, Rolf: Peter Joseph Lenné’s Volksgartenplanung Kloster Berge zu Magdeburg – ein frühes Beispiel bürgerlich-kommunaler Grünflächenpolitik. In: Peter Joseph Lenné – Gartenkunst im 19. Jahrhundert. Herausgegeben vom Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege. Berlin u. München, 1992.
  • Weinreich, Rolf: Die Entwicklung des Stadtgrüns in Magdeburg. In: Magdeburg. Geschichte der Stadt 805-2005. Herausgegeben im Auftrag der Landeshauptstadt Magdeburg von Matthias Puhle u. Peter Petsch. Dößel, 2005.