Wieder-Erleuchtung im Stadtpark Rotehorn

Leuchtsaeule_3

Leuchtsäulen und Albinmüllerturm (Foto: mk).

Anlässlich ihres 20jährigen Bestehens sponserten die Städtischen Werke Magdeburg die Restaurierung und Wiederinbetriebnahme der beiden historischen Lichtstelen auf dem Festplatz im Stadtpark Rotehorn. Damit ist nun wieder etwas mehr Licht an einem Ort, dessen große Geschichte und Bedeutung zwischenzeitlich nur noch Wenigen bekannt gewesen sein dürfte. Weiterlesen

Nach dem Hochwasser 2013

0_HW-01_Rotehorn_13-06 (1)Das Hochwasserereignis von Anfang Juni 2013 übertraf alle bisherigen Erfahrungen und auch die Pegelstände des bis jetzt als „Jahrhunderthochwasser“ bezeichneten Ereignisses von 2002. So war in diesem Jahr u.a. auch der Festplatz im Stadtpark Rotehorn betroffen, bei dessen Aufschüttung zu Beginn des 20. Jahrhunderts man die damals vorstellbare maximale Fluthöhe zu Grunde gelegt hatte. Im Jahr 2002 blieb der Platz von Überflutung verschont und stellte damit die Weitsicht der Vorväter unter Beweis. Doch nun verdeutlichten die Auswirkungen des Hochwassers 2013 an diesem Gelände exemplarisch, dass es mit der relativen Sicherheit, in welcher sich die Stadt seit der Inbetriebnahme des Umflutkanals und des Pretziener Wehres (1875) wiegen konnte, vorbei ist. Weiterlesen

Paul Lässig zum 80. Todestag

Portal der Magdeburger Kunstgewerbe- und Handwerkerschule, an welcher Paul Lässig jahrzehntelang wirkte (Foto: mk).

Portal der Magdeburger Kunstgewerbe- und Handwerkerschule, an welcher Paul Lässig jahrzehntelang wirkte (Foto: mk).

Mit Paul Lässig ist im Jahr 2013 an einen weiteren Protagonisten der wichtigsten Periode der Entwicklung des Magdeburger Stadtgrüns zu erinnern, der hier in besonderem Maße die gartenkünstlerische Weiterqualifizierung prägte.

Am 15. Dezember 1870 in Dresden geboren lernte er den gärtnerischen Beruf im dortigen Großen Garten. Anschließend absolvierte er die Ausbildung zum Gartenkünstler an der königlich preußischen Gärtnerlehranstalt zu Potsdam-Wildpark. Nach ersten Arbeiten für die städtischen Gartenverwaltungen in Berlin und Dresden kam Lässig bald nach Magdeburg. Weiterlesen

Heimlicher Exot: der Zürgelbaum

Oft übersehen und daher ein nicht selten „unbemerkter Exot“ in Parks und Gärten ist der Westliche oder Nordamerikanische Zürgelbaum (Celtis occidentalis). Im 17. Jahrhundert kam er als Rarität nach Europa, zuerst nach Frankreich und England, gegen Ende des 18. Jahrhunderts war er dann auch in deutschen Schloßparks anzutreffen (so in Kassel, Potsdam-Sanssouci und Wörlitz). Weiterlesen