Wilhelm Klien zum 90. Todestag

Während einige Magdeburger Gartendirektoren heute wenigstens namentlich noch eine gewisse Bekanntheit in der Stadt genießen, sind andere verdienstvolle Mitarbeiter sowie einst hier tätige freie Gartengestalter weitgehend vergessen. Im Jahr des 150jährigen Jubiläums der Gründung einer selbstständigen städtischen Gartenverwaltung in Magdeburg soll damit begonnen werden, an einige der Gestalter, Pfleger und Förderer des öffentlichen Grüns der Elbestadt zu erinnern. Weiterlesen

Vor 250 Jahren: die Idee zur Domplatz-Begrünung – heute vergessen oder missverstanden?

Die Anlage der „Plantage“ (1764/65)

Im Herbst 1763 unterrichtete Prinz Ferdinand von Braunschweig-Wolfenbüttel (1721-92) das Magdeburger Domkapitel und die ortsansässige preußische Regierungsbehörde von seiner Absicht, den Domplatz umgestalten zu wollen. Der Prinz, welcher auch den Titel des Herzogs zu Braunschweig und Lüneburg führte, war seit 1755 Gouverneur der Festung Magdeburg. Mit seinem Vorhaben wollte er zum Schmuck der Elbestadt beitragen und sowohl den Einwohnern als auch den Angehörigen der Garnison etwas Gutes tun (eine öffentliche Promenade bestand damals lediglich mit der Allee auf dem Fürstenwall). Weiterlesen